Blogparade zum Jahresende 2014 von BuchSaiten

http://www.buchsaiten.de/?p=7216

 

BuchSaiten lädt ein zur Blogparade zum Jahresabschluss. Den Link dazu entdeckte ich auf  Buchpost.

Nun ist es so, dass immer, wenn ich eigentlich gar keine Zeit habe, mich alles besonders reizt was mich ablenkt und was ich noch nie ausprobiert habe. Ich bekundete also mein Interesse, nicht wissend, dass ich schon den Blogpost hätte geschrieben haben sollen.Ups.

Also hier sind die Fragen und Antworten so gut ich sie eben geben kann.

* Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? (und Begründung):

Das Buch Vegane Lieblingsküche von Sophie Mathisz war im Rahmen einer Blogtour vorgestellt worden.

Vegane Lieblingsküche - Mathisz, Sophie

Den diversen Äußerungen entnahm ich, dass wohl so dies und das im Argen lag, also hätte ich von einem Kauf abgesehen (zumal ich keine Veganerin bin). Ich gewann aber das Buch, also habe ich mich auch damit auseinandergesetzt. Die Rezepte, die ich probiert habe, sind durchweg gut gelungen und waren sehr schmackhaft. Nicht alle sind mit einem Riesenaufwand an Zutaten und Vorbereitungszeit verbunden, einige haben Klassikerpotential (das heißt, sie werden in mein Repertoire aufgenommen).

Insgesamt also ein Buch das mich letztendlich positiv überrascht hat.

* Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? (und Begründung)

Caren Benedikts – Die Kerzenzieherin konnte mich leider nicht überzeugen.

Die Kerzenzieherin - Benedikt, Caren

Versprochen hatte ich mir einen historischen Roman, den ich auch bekommen habe. Es fing auch sehr spannend an, aber irgendwie häuften sich dann für meinen Geschmack die Zufälle zu sehr, außerdem war es mir insgesamt zu gewalttätig. So nach und nach fand ich die Geschichte dann nicht mehr glaubwürdig. Das ist natürlich sehr subjektiv, die Meinungen meiner Mitleserinnen (bei Leserunden.de) waren durchaus geteilt. 🙂

An (englischen) Hörbüchern hat mich Poor Miss Finch von Wilkie Collins ziemlich enttäuscht. Ich mag seine Bücher, aber dieses war unglaubwürdig. Ich berichtete darüber.

Es wird aber sehr schön gelesen, so dass ich bis zum Schluss gelauscht habe.

LibriVox Cover art of Poor Miss Finch
LibriVox Cover art of Poor Miss Finch

* Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Ganz ehrlich? Sehr viele. Ich bin nämlich dieses Jahr einem Leseforum beigetreten, und da habe ich jede Menge Autoren/innen entdeckt die wirklich tolle Bücher schreiben. Da jetzt jemanden herauszupicken kommt mir etwas unfair vor gegenüber all den anderen Autoren/innen, und alle aufzuzählen würde ein bisschen den Rahmen sprengen.

Für englische Literatur war es auf jeden Fall Anthony Lavisher mit den ersten beiden Bänden seiner Storm Trilogie. Sowohl Whispers of a Storm als auch Shadows of a Storm sind Fantasie vom Feinsten. Der dritte Band soll im Frühjahr fertiggestellt werden.

Natürlich ist lesen subjektiv, aber sie gefallen mir besser als die JRR Martin Bücher der Song of Ice and FireReihe.

Also, stellvertretend für die deutschsprachige Literatur, nenne ich Susanne Gerdom . Sie ist nicht nur versiert in Fantasie, sondern schreibt auch eine Steampunk Serie sowie so einiges anderes was ich (noch) nicht kenne. Bis vor kurzem hatte ich noch nie etwas aus dem Steampunk Genre gelesen, aber die Clockwork Cologne Reihe gefällt mir außerordentlich gut. Ich warte mit Spannung auf den dritten Band der ‚Magnus‚ Reihe.

Mein allererstes Buch von ihr war Queen of Clouds – Die Wolkentürme, womit ich auch direkt beim Cover wäre…
* Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

Auch hier fällt die Wahl schwer. Die Verantwortlichen geben sich in der Regel große Mühe, ansprechende Cover zu gestalten. Das oben erwähnte Queen of Clouds – Die Wolkentürme z.B. hat ein sehr ansprechendes Cover. Mit fantasievollen, gut gemachten Covern können aber fast alle Bücher punkten.

Schaut doch einfach mal hier, dann wisst ihr was ich meine, und warum die Auswahl schwer fällt. 🙂
* Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2015 lesen und warum?

Viele! Natürlich die fehlenden Folgebände aller der Trilogien, die ich dieses Jahr (teilweise auch letztes Jahr, manche Autoren brauchen halt länger) gelesen habe. Dann ist da noch mein ständig wachsender SuB…

Meine beiden letzten Erwerbungen, Darm mit Charm von Giulia Enders und Pioneer Girl  von Laura Ingalls Wilder stehen ziemlich weit oben auf der Liste. Das erstere soll amüsant und interessant sein; das zweite erzählt von der Siedlerzeit im Nordamerika des 19. Jahrhunderts — fernab von der für Kinder aufbereiteten und sehr populären Little House Reihe.

Ein weiteres Buch wartet darauf, fertig gelesen zu werden: Als Die Waffen schwiegen – Das Kriegsende zwischen Nord- und Ostsee von Holger Piening

Das habe ich bei meiner Mutter entdeckt. Ich hatte nie gewusst, dass Ganz Eiderstedt (wo ich aufgewachsen bin) ein einziges Internierungslager war. Über diese Seite der Nachkriegszeit weiß ich so gut wie gar nichts, darum will ich es unbedingt fertig lesen.

Sollte hier jetzt jemand den Eindruck bekommen haben ich täte nichts als lesen und hören, dann täuscht das leider. Ich wünschte, ich könnte all meine Zeit so angenehm verbringen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Blogparade zum Jahresende 2014 von BuchSaiten

A Penny for your Thoughts

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s