Rezension: Harald Hillebrand – Ochsenblut

ochsenblut
Harald Hillebrand: Ochsenblut
Books on Demand
epub, 340 S; €5,99

Zum Inhalt:

Hagen Brand hat vor sechs Jahren seinen Beruf  als Polizist an den Nagel gehängt und arbeitet seitdem als Immobilienmakler.

Bei der Renovierung seines Hauses stoßen er und seine Lebenspartnerin auf ein Skelett aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg.

Der Ermittlerinstinkt in ihm erwacht, und so dauert es nicht lange, bis er wieder in seine alte Rolle schlüpft um diesem und anderen Geheimnissen auf die Spur zu kommen.

Meine Meinung:

Harald Hillebrand ist mit diesem Buch ein unglaublich spannender Krimi gelungen. Die Verknüpfung von NS Verbrechen mit der Gegenwart ist gut gelungen, die Charaktere und ihre Motive sind einleuchtend beschrieben, und die Landschaft ist so beschrieben, dass man seinen nächsten Urlaub dort verbringen möchte.

Nicht so gut gefallen haben mir einige Charakterzüge des Protagonisten, und die Rollen der wenigen Frauen, die vorkommen. Es sind notgeile Verflossene; da kann der schwache Mann natürlich nicht widerstehen. Dass er eine Lebensgefährtin hat fällt dabei nicht ins Gewicht, im Gegenteil, er ist der Meinung, sie müsse sich anstrengen, um mithalten zu können. Nun ja…

Die Schlafzimmerszenen hätte man sich meiner Meinung nach auch schenken können, sie tragen nichts dazu bei, die Handlung voranzutreiben und lassen den Protagonisten in einem schlechten Licht dastehen, dabei ist er ansonsten ganz sympathisch.

Von diesen Schwächen abgesehen ist der Krimi jedoch sehr spannend und unterhaltsam, so dass er auf jeden Fall lesenswert ist.

Vier von fünf Sternen

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rezension: Harald Hillebrand – Ochsenblut

A Penny for your Thoughts

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s