Rezension: Kim Kestner – AnimA

kestner_anima
Kim Kestner – AnimA; Arena Verlag; gebunden; 473 S.; €18,99

Wie schon berichtet, traf kürzlich AnimA bei mir ein, für die Leserunde. Natürlich machte der Klappentext mich neugierig, aber auch das Cover war sehr ansprechend. So war ich dann also sehr gespannt, was mich wohl erwarten würde. Wie man sehen kann, hat der Verlag sich nicht nur mit dem Cover viel Mühe gegeben, es lagen auch noch ein Aufkleber, ein Lesezeichen, und eine Karte dabei. Vielen Dank dafür, diese Beigaben geben einem als Leser das Gefühl der Wertschätzung.

Die Leserunde war schon in vollem Schwung als ich endlich dazustoßen konnte (ich musste unerwartet verreisen). Normalerweise ist das blöd, aber diesmal erwies es sich als Vorteil, weil ich zwischen den Abschnitten keine Pausen machen musste, denn das wäre mir sehr schwer gefallen.

Inhalt:

Abigale steht kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Wie jedes Jahr fährt sie mit ihrer Familie in die Sommerfrische nach Acadia, einem Nationalpark in Kanada. Normalerweise bedeutet das eine unbeschwerte, glückliche Zeit für Abigale und ihre Eltern, aber dieses Jahr ist anders.

Der Illusionist Jusspin hat einen sehr negativen Einfluss auf alle Anwesenden, und auch Abby kann sich seinem Einfluss nicht entziehen. Sie muss ein paar schwerwiegende Entscheidungen treffen.

Meine Meinung:

Das Buch hat mich nicht losgelassen. Es ist hervorragend geschrieben und überzeugt total.

Die Charaktere sind sehr schön herausgearbeitet, desgleichen der Konflikt in dem Abby sich befindet. Der Spannungsbogen wird die ganze Zeit über gehalten, was es unglaublich schwer macht, das Buch aus der Hand zu legen. Für mich ist es gar nicht so sehr Fantasie, obwohl es ausreichend fantastische Elemente hat; wer hier aber eine übliche Fantasiegeschichte erwartet wird sie nicht finden. Es geht vielmehr um Moral, Ethik, und Werte. Was ist man bereit zu tun, um das zu erhalten, was man am dringlichsten haben möchte? Welchen Preis zahlt man?

Abby ist eine ‚gute, reine‘ Seele. Sie will es jedermann Recht machen, will allen helfen.

Sie hat eine Menge Macken, sprich: zwanghaftes Verhalten, was sie sympathisch und glaubwürdig macht — ich soll ja nicht mit ihr leben, ansonsten würde sie mich vermutlich in den Wahnsinn treiben. Wäre sie nur gut, wäre es langweilig. Als Gegenpol ist da ihre Schwester Virginia, die absolut nichts liebenswertes an sich hat. Von der hätte ich mir irgendwie mehr erhofft, aber auch sie ist vollkommen glaubwürdig. Ja, und dann ist da Juspinn… Wer oder Was ist er? Was sind seine Ziele? Er gibt nicht nur Abby Rätsel auf. Im Laufe der Geschichte findet Abby nach und nach mehr über ihn heraus. Sie ist magisch zu ihm hingezogen, es steigert sich zur Besessenheit. Und daraus ergibt sich eine Wandlung. Abby muss sich fragen, was ihr wichtig ist. Sie muss Entscheidungen treffen, denen sie nicht wirklich gewachsen ist, muss ihr Werte- und Moralsystem einer Prüfung unterziehen. Wie wird sie entscheiden? Bleibt sie ihren Wertvorstellungen treu, oder wirft sie alles über Bord um ans Ziel ihrer Wünsche zu gelangen? Kann sie Juspinn beeinflussen? Mit Entsetzen, Faszination, aber auch Verständnis, verfolgt man Abbys Werdegang.

Der Schluss ist fulminant und erschütternd! Er rüttelt den Leser auf, lässt ihn zweifeln, und bleibt dabei vollkommen glaubwürdig. Man möchte direkt eingreifen, und geht total mit.

Ich muss der Autorin ein großes Lob aussprechen, denn das Buch regt zum Nachdenken und Nachforschen an, ohne dabei den Zeigefinger zu erheben. Eine klare Leseempfehlung!

Advertisements

3 Gedanken zu “Rezension: Kim Kestner – AnimA

      1. Leider gar nicht, voll blöd! Gerne füge ich aber Kommentare ein, das mache ich für einige Leser, die auch kein G+-Konto haben ^^ Ich würd´s gerne ändern, geht nur leider nicht…

        LG, Mary ❤

        Gefällt 1 Person

A Penny for your Thoughts

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s