Blogtour: Lizzis letzter Tango von Anja Marschall

 

Anja Marschall: Lizzis letzter Tango; ATB; ebook, 255 S., €7,99
Anja Marschall: Lizzis letzter Tango; ATB; ebook, 255 S., €7,99

 

Im Buch wird das Thema der Altersarmut mit Humor und Witz angegangen, aber die Realität sieht doch anders aus. Je nachdem wo man guckt, wird es kräftig heruntergespielt, oder vielleicht auch übertrieben. Die Berliner Zeitung vom August letzten Jahres zum Beispiel erzählt uns praktisch, dass das ja alles gar kein Thema ist, und dass es den Rentnern im Schnitt besser geht als noch vor fünf Jahren. Sie spricht gar von einer ‚Seniorenlobby‘ — seit wann haben die Senioren eine Lobby hier im Land? Zum Schluss räumt die Zeitung dann ein, dass sich die Situation für meine Generation und jünger ab 2030 drastisch verschlechtern wird. Also was nun?

Die genauen Daten kann man übrigens auf der Seite des statistischen Bundesamtes nachlesen. Man kann es aber auch — wenn man, wie ich, über 50 ist — der jährlichen Rentenauskunft entnehmen, die man zugeschickt bekommt. Da sieht man, dass die voraussichtliche Rente von Jahr zu Jahr geringer wird. Leider kann ich das Anschreiben nicht mehr finden, aber darin hieß es lapidar, dass die Menschen hierzulande immer länger leben, und dass daher die Rente geringer ausfallen wird als noch letztes Jahr prognostiziert. Von dem bisschen, was sie einem zugestehen, muss man natürlich noch Steuern, Kranken- und Pflegeversicherung bezahlen.

Je nach Versicherungsverlauf fällt das höher oder niedriger aus — und da Frauen oft immer noch zu Hause bleiben und die Kinder großziehen, oder sich als schlechtverdienende Alleinerziehende in Teilzeitjobs durchschlagen, ist deren voraussichtliche Rente sehr gering. Denen bleibt dann vermutlich nichts anderes übrig, als der Gang zum Sozialamt, um die sogenannte Grundsicherung zu beantragen — ein Schicksal, das auch mich erwarten wird.

Dafür dürfen wir dann aber ein paar Jahre länger arbeiten, je nach Geburtsjahr bis wir 67 sind.

Das Geld, das Lizzi gebunkert hatte, war tatsächlich kein Reichtum, aber die Summe würde mir sicherlich helfen, ein bisschen besser über die Runden zu kommen. Einen Platz in einer noblen Seniorenresidenz wie dieser könnte ich mir davon aber nicht leisten, es sei denn, ich erwartete, dass ich nach Rentenbeginn nur nach knapp zwei Jahre lebte, denn so ein Apartment wie Lizzi es hat, kostet ca € 2200 monatlich. Da kann ich lieber da wohnen bleiben, wo ich jetzt bin, auch wenn die schon wieder die Miete erhöht haben.

Solltet ihr noch jung sein, lasst euch eines sagen: sorgt vor für das Alter. Es kommt auch auf euch zu, und die Aussicht, weniger als das Existenzminimum zu bekommen, ist nicht erstrebenswert.

Frauen, lasst eure Männer zu Hause bleiben und die Kinder erziehen, sucht euch einen gut bezahlten Job, und sorgt für eure Rente vor, denn Bankräuber sind rar gesät.

Zu gewinnen gibt es natürlich auch was.

Beantwortet mir folgende Frage: Habt  ihr schon über eure Altersvorsorge nachgedacht und eventuell sogar Vorkehrungen getroffen?

(Da ich momentan nur über mobiles Internet mit schlechtem Signal verfüge, kann es ein bisschen dauern, bis eure Kommentare freigeschaltet werden)

Zu gewinnen gibt es:

3 Exemplare Taschenbuch “Lizzis letzter Tango”

3 Exemplare E-Book “Lizzis letzter Tango”

Teilnahmebedingungen:

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich
Bei Minderjährigen ist die Teilnahme nur mit Erlaubnis der Erziehungs-/Sorgeberechtigten möglich
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung des Gewinns ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass im Gewinnfall die Mailadresse/Adresse an die Autorin oder an den Verlag übersendet werden darf, und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird durch den Blog Sabine Ibing durchgeführt.
Das Gewinnspiel beginnt am 16.05.2016 um 00:01 Uhr und endet am 22.05.2016 um 23:59 Uhr

Hier sind noch mal alle Stationen  der Blogtour:

 

Blogtour: Lizzis letzter Tango

16.05. – Buch Bria mit Vorstellung des Buches
17.05. – Blätterflüstern mit Altersarmut in einem reichen Land?
18.05. – Ira Ebner mit Unkonventionelle Menschen, was unterscheidet sie von anderen?
19.05. – Chrissisbuntelesecouch mit Jeder ist seines Glückes Schmied. — Scheint entfallen zu sein.
20.05 – Dieter Paul Rudolph mit Im Alter arbeiten müssen… manch einer MUSS das, ein anderer freut sich.
21.05 – Sabine Ibing mit Interview mit Anja Marschall
22.05. – Sabine Ibing – Verlosung

Advertisements

18 Gedanken zu “Blogtour: Lizzis letzter Tango von Anja Marschall

  1. Guten Morgen,
    Altersvorsoge ist wohl das Thema gerade. Auch ich habe Vorsorge getroffen, um im Alter nicht ohne finanzielle Mittel da zu stehen. Meinen Lebensstandard möchte ich ja schon on etwa so halten,wie er jetzt ist. Da kommt man um eine private Altersvorsoge wohl nicht herum. Traurig ist es aber schon, dass man jahrelang arbeiten war und es dann im Alter kaum noch reicht, seinen Lebensunterhalt zu begleichen.
    LG Yvonne

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, es ist wirklich erschreckend, wie wenig Rente man im Alter bekommt. Leider denkt man ja in der Regel nicht darüber nach, wenn man jung ist, und je älter man ist, desto teurer wird auch die private Vorsorge.

      Gefällt mir

  2. Hallo.
    Nachgedacht oft, doch den sinn dahinter gefunden jedoch nicht. Denn ich bin noch ne junge alleinerziehende Mutti und bin der festen Meinung das ich eh keine Rente mal bekommen werde und in was investieren?? habe nicht einmal Geldrücklagen oder ähnliches was ich nutzen könnte. und durch die Scheidung bleibt eh später mal nicht viel was ich bekommen würde, habe es ja schwarz auf weis und das ist nen lacher.
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    Gefällt mir

  3. Dankeschön für deinen tollen Beitrag. Meine Großeltern waren (sind ja leider schon gestorben) sehr großzügig und haben für mich eine private Rente eingezahlt, die ich mit schon mit 55 Jahren monatlich ausgezahlt bekomme (oder den ganzen Betrag auf einmal), das finde ich richtig klasse.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo ,

    Mein Mann und ich haben wir über Altersvorsorge nachgedacht und schon Vorkehrungen getroffen.
    Ich bekomme zusäzlich private Rente und wir habe Eigentumswohnung und brauchen
    dann keine Miete zahlen .

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt

    Gefällt 1 Person

  5. Hallo,

    um eine Altersvorsorge kommt man heutzutage ja nicht mehr dran vorbei, um wenigstens ein bisschen Geld zur Rente zu bekommen. Ich hab auch schon was abgeschlossen, obwohl meine Rente aus meiner Sicht noch so lange hin ist. 🙂

    LG
    SaBine

    Gefällt 1 Person

  6. Hallo guten Abend,
    Danke für deinen Beitrag. Altersvorsorge ist wirklich wichtig. Ja, wir legen seit Jahren bestimmte Beträge beiseite. Früher fand ich das alles noch soooo weit weg, jetzt 20 Jahre später bin ich wirklich froh, dass wir das immer noch durchhalten.
    Liebe Grüße Bettina Hertz

    Gefällt 1 Person

A Penny for your Thoughts

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s